Willkommen in unserem Blog über spannende Neuigkeiten aus der Welt der Pinholesurgical Technique! Ich möchte kein langes Vorwort vorausschicken – sondern gleich mit tollen Neuigkeiten einsteigen! Und hoffe bzw. wünsche mir, dass Sie viel Spaß beim Lesen haben! Ihr Christian Bärenklau.Christian Bärenklau ist Spezialist für Pinhole Surgical Technique bzw. Pinholesurgical-Technique

Pinholesurgical Technique: Christian Bärenklau stellte das gesamte Spektrum der Möglichkeiten beim "Zahnfleischlifting" vor

Pinholesurgical Technique: Christian Bärenklau stellte das gesamte Spektrum der Möglichkeiten beim „Zahnfleischlifting“ vor

Was die Pinholesurgical Technique ermöglicht

Studien zur Pinholesurgical Technique am Silikonmodell: zwei Tage lang harte Arbeit

Studien zur Pinholesurgical Technique am Silikonmodell: zwei Tage lang harte Arbeit

Wie ist der Heilungsverlauf nach einem Pinholesurgical Technique-Eingriff? Kann der Zahnarzt die Pinholesurgical Technique auch für starke Raucher oder zur Anwendung bei Implantaten empfehlen? Solche und viele andere Fragen beantwortete Christian Bärenklau bei seinem Gastvortrag und zweitägigen Anwenderseminar – und zwar dort, wo die Pinholesurgical Technique (PST) erfunden wurde, in Los Angeles, in den Räumlichkeiten ihres Erfinders Dr. John Chao. Das Interesse war „riesig, denn die PST startet zurzeit richtig durch“, so Christian Bärenklau. Mit mehr als einem Dutzend gänzlich anonymisierten Fällen stellte er dem Publikum aus aller Welt nahezu das gesamte Anwenderspektrum vor.

Die PST auf dem Vormarsch

Ob Asien, Europa oder Amerika – die meisten Erdteile waren im Fachpublikum vertreten. Und das Fazit von Christian Bärenklau kann eindeutiger nicht sein:“Die Pinholesurgical Technique ist, als anerkannte wissenschaftliche Methode zur Zahnfleischrekonstruktion, enorm auf dem Vormarsch.“ Umso mehr freut sich der Münchner Zahnarzt darüber, dass er als erster Speaker von Overseas in Los Angeles über seine PST-Fälle berichten durfte.

Neueste Erkenntnisse zum Zahnfleischlifting

Wichtig sei es gewesen, in das zweitägige PST-Seminar auch umfangreiche Gesprächsrunden und Anwenderübungen etwa am Silikonmodell einzubauen. Schließlich wird die Pinholesurgical Technique ständig verfeinert. So ergänzte Dr. John Chao den Fragenteil um seine neuesten Erkenntnisse im Hinblick auf die Zahnfleisch-Abdeckung sogenannter Schwarzer Dreiecke. Ein weiteres wichtiges Thema war auch, wie man die Pinholesurgical Technique bei Knirschern erfolgreich anwendet.

PST am Fallbeispiel vorgeführt

Umfangreiche PST-Fallbesprechungen mit den Teilnehmern gab es in den dichten Morning Sessions – als Grundlage dienten hier anonymisierte Röntgenbilder und Fotos. Und „ja“ lauteten die Antworten auf die eingangs gestellten Fragen: Sowohl für Raucher als auch zur Abdeckung des Zahnfleischs bei Implantaten ist die Pinholesurgical Technique geeignet. In beiden Fällen müsse, so Dr. John Chao in seinem Statement, gegebenenfalls allerdings auf die geminderten Erfolgsaussichten hingewiesen und vor dem Eingriff eingehend beraten werden.

Der heiße Draht zu Dr. John Chao

Die PST ist unglaublich vielseitig – und das Wissen um das „Zahnfleischlifting“ entwickelt sich ständig weiter, „so dass wir natürlich nicht auf unseren jetzigen Erkenntnissen stehen bleiben werden“, sagte Christian Bärenklau. Neue Kontakte, ein vertiefter Austausch zwischen den Kolleginnen und Kollegen – das ist ein wichtiges Ergebnis des Seminars. Der ohnehin „heiße Draht“ des PST-Pioniers Christian Bärenklau zu PST-Erfinder Dr. John Chao „wurde noch einmal deutlich ausgebaut“. So tauschten sich beide – nur wenige Tage nach Rückkehr von Christian Bärenklau in München – gleich wieder über einen besonders komplizierten PST-Fall in einer Telefonkonferenz aus.

Wie kommuniziert man „Pinholesurgical Technique“?

Mit dabei war übrigens auch Christina Bärenklau, in der Praxis zuständig für Marketing und das Praxismanagement. „Wie kommuniziert man ein so schwieriges Thema wie die Pinholesurgical Technique so, dass es der Patient versteht?“ Diese und viele weitere Fragen beantwortete sie anhand von Zahlen – und natürlich vielen Beispielen aus dem umfangreichen Praxisalltag und den Anfragen der Interessenten aus ganz Europa.

Präzision und handwerkliches Können - bei der Anwendung der Pinholesurgical Technique unerlässlich

Präzision und handwerkliches Können – bei der Anwendung der Pinholesurgical Technique unerlässlich

Pinholesurgical Technique: Gastvortrag in Los Angeles

Dr. John Chao, Erfinder der Pinhole Surgical Technique (ganz links) mit Christina Bärenklau, Dr. Edward Zuckerberg (3.v.l.) und Christian Bärenklau in Alhambra/Los Angeles (USA)

Dr. John Chao, Erfinder der Pinhole Surgical Technique (ganz links) mit Christina Bärenklau, Dr. Edward Zuckerberg (3.v.l.) und Christian Bärenklau in Alhambra/Los Angeles (USA)

Riesenfreude im Team der Zahnarztpraxis Christian Bärenklau: Dr. John Chao, Erfinder des „Zahnfleischlifting“, hat den Münchner Zahnarzt im Frühjahr 2017 als Gastredner und Anwender zu einem Vortrag nach Los Angeles eingeladen! Christian Bärenklau ist europaweit einer der Pioniere in der Anwendung der Pinholesurgical Technique (PST). Er gehört bundesweit zu den allerersten Zahnärzten, welche die Pinholesurgical Technique im deutschsprachigen Raum von Anfang an mit aufgebaut haben.  Christian Bärenklau wird in Los Angeles vor zahlreichen internationalen Teilnehmern in einem der PST- Zertifizierungs-Workshops von Dr. Chao über seine Erfahrungen und Erfolge mit der Pinholesurgical Technique berichten. Ferner wird er den Teilnehmern nützliche Tipps und Kniffe während des PST-Hands-on Trainings mitgeben, um das Zahnfleisch erfolgreich neu zu positionieren.

„Wir freuen uns riesig“, sagt Praxismanagerin Christina Bärenklau. Sie wird ihren Mann auf die Reise begleiten und die Vorträge um die Themen: Patientenbetreuung inklusive Vor- und Nachsorge bei Zahnfleischlifting mit der Pinholesurgical Technique sowie einige Fakten rund um das Thema Betreuung internationaler Patienten bereichern. Denn PST-Patienten kommen aus ganz Europa zu den Bärenklau‘s, von Dänemark bis Zypern. Kein Weg ist zu weit wenn man vom Pinholesurgical Technique-Spezialisten behandelt werden kann. Nicht minder wichtig als das Zahnfleischlifting selbst sind auch Vorbereitung des Pinholesurgical Technique-Eingriffs – und die richtige Nachsorge. „Die Postoperativen Anweisungen nach der Pinholesurgical Technique-Anwendung sind essenziell“, sagt Christina Bärenklau. Reichlich Vortragserfahrung zum Thema Zahnfleischlifting haben beide bereits gesammelt – bei mehreren Webinaren zum Thema Pinholesurgical Technique vor hunderten interessierte Zahnärzten und Zahnärztinnen. Zahlreiche Fragen zeigten dem Münchner Zahnarzt: das Thema Pinholesurgical Technique ist so spannend, vielseitig und vor allem revolutionär, dass er in Zukunft des öfteren darüber berichten möchte – und zwar in diesem Blog über PST.

Patentierte Instrumente für die Pinholesurgical Technique

Pinhole Surgical Technique-Anwender Christian Bärenklau musste natürlich selbst eine intensive Schulung bei Dr. Chao durchlaufen, ehe er die von dem US-Zahnarzt entwickelte „skalpellfreie“ und patentierte Methode zur Wiederherstellung verloren gegangenen Zahnfleischs (Zahnfleischlifting) offiziell einsetzen durfte. Zunächst stand umfangreicher Theorieunterricht an: Wie wurde die Pinholesurgical Technique entwickelt? Wie hat sich PST bewährt? Danach musste bei der praktischen Anwendung das handwerkliche Geschick unter Beweis gestellt und die Besonderheiten der Instrumente erlernt werden die eigens für diese Art der Behandlung von Dr. Chao entwickelt und patentiert wurden.

Pinholesurgical Technique: Zahnärzte aus aller Welt

Von Australien über Hong Kong, Spanien, Kanada, die Philippinen und auch Deutschland reicht die Herkunftsliste der Zahnmediziner bis -natürlich- in die USA. Berühmtester Anwender ist übrigens der Vater von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, Edward Zuckerberg (3.v.l. auf obigem Foto). Und so sind Christian und Christina Bärenklau natürlich schon „mächtig aufgeregt“ und bereits mitten in der Vorbereitung – es stehen sowohl umfangreiche theoretische Erfahrungsberichte als auch ganz praktische Beispiele zur Pinholesurgical Technique auf dem „Referatsplan“. Freuen wir uns mit den Bärenklaus auf das spannende Erlebnis – und den Erfahrungsbericht in unserem Pinholesurgical Technique-Blog.

Untenstehendes Bild: Christian Bärenklau wird vor den Vorträgen zum Thema Pinholesurgical Technique an der Konferenz der American Association of Cosmetic Dentistry in Las Vegas teilnehmen – einer sehr wichtigen Tagung jener Zahnmediziner, die sich schwerpunktmäßig der Zahnästhetik widmen. Das Bild zeigt ihn beim damaligen Kongress in Washington DC.

Christian Bärenklau auf dem AACD Kongreß. Er ist Spezialist für Pinhole Surgical Technique bzw. Pinholesurgical-Technique